* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Schule fertig und jetzt?

Wer kennt das nicht?
Die Eltern wollen immer genau wissen, was man nach der Schule machen will. Aber woher soll man so schnell eine Antwort darauf haben. Wie fast jede Woche hatten meine Eltern und ich eine Disskusion darüber. Ich bin erst in der 10. Klasse und soll jetzt schon mein ganzes Leben geplant haben und mein Bruder, der kurz vor dem Abitur steht, weiß auch noch nicht was er nach der Schule machen will. Wir haben ja nicht schon genug Druck durch dieses wunderbare G8. Ich hab auch noch das Problem, dass ich mich nicht zwischen zwei Berufsfelder entscheiden kann. Woher soll ich dann von jetzt auf gleich sagen können, was ich in 2 1/2 Jahren machen will. 
Also bestehen meine Wochenende aus lernen für meine Klausuren und im Internet suchen, was denn nach der Schule machen will. Wir sind aber keine Maschienen, wir brauchen Pause. Aber das interessiert weder die Lehrer noch die Eltern. Ich frage mich auch immer wieder, wie die Lehrer uns sagen können, dass wir ein Hobby haben sollen, sie uns aber mit Aufgaben überhaufen. Vokabel lernen, Vorträge vorbereiten, Protokolle schreiben, für Klausuren und  die Vergleichsklausur lernen, die gelernten Sachen aus dem Unterricht selber vertiefen und gegebenenfalls nochmal selber beibringen, Aufgaben zu Hause machen. Wie soll man das Alles schaffen und dann noch Hobbies haben. Ich kann es euch sagen: Gar nicht!
Aber das ist den Lehrern egal, sie wollen einfach nur ihren Stoff durchbekommen und sie hoffen, dass ihre Schüler bei Klausuren nicht zu schlecht sind. Wenn wir dann doch mal schlechter sind als sie gedacht haben, bekommen wir natürlich die Schuld dafür. Wir sollten doch mehr lernen und nicht nur an den Spaß im Leben danken.
 
Eure Summer
15.3.15 14:27


Der Traum von der eigenen Wohnung

Wer träumt nicht davon eine eigene Wohnung zu haben?
Naja eigentich jeder, der in unsere Gesellschaft lebt. Für mich ist dieser Traum teilweise wahr geworden. Seitdem wir in unser neues/altes Haus gezogen sind, leben mein Burder und ich im Keller.
Dieser ist wie eine kleine eigene Wohnung. Wir haben hier alles was man zu leben und wohlfühlen braucht. Wir haben beide ein eigenes Zimmer und Bad, ein WC und eine Küche, die wir eigentlich nie benutzen. Also wie ihr seht alles was eine WG oder generell eine Wohnung braucht.
 Aber glaubt mir, es ist garmicht so toll wie man immer denkt. Klar man muss sich nicht mehr streiten wer sich als erster fertig machen darf, oder wer jetzt ins Bad generell darf. Aber man muss alles sauber halten. Also alle 2 Wochen Küche putzen, jeden Monat den Abfluss von der Dusche säubern, jede Woche alles putzen. Wie ihr seht, es gibt Vor- und Nachteile. Aber ich bin der Meinung, dass sich eine eigene Wohnung lohnt. Egal ob sie im Haus integriert ist, wie bei uns, oder man wirklich schon alleine wohnt. Ein großen Vorteil hatte es für unsere Familie allerdings auch, wir können ungestört Partys feiern und mein Bruder und ich verstehen uns endlich, nach 15 Jahren.
 
Eure
Summer
3.3.15 15:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung